Doppelter Abiturjahrgang

Wann sind welche Bundesländer an der Reihe?

  • 2011: Bayern, Niedersachsen
  • 2012: Baden-Württemberg, Berlin, Bremen,
    Brandenburg, Hessen 1. Etappe
  • 2013: Nordrhein-Westfalen, Hessen 2. Etappe
  • 2014: Hessen 3. Etappe
  • 2016: Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz nur an Ganztagsschulen

Gibt es auch Bundesländer, die gar nicht betroffen sind?

Ja, dazu zählen vor allem die neuen Bundesländer, denn hier wurde das Abitur nach 13 Schuljahren nie eingeführt. Diese Regelung stammt noch aus DDR-Zeiten. Der Vorteil: es gibt keinen doppelten Abiturjahrgang und die Unis sind nicht so überlaufen – beste Chancen auf einen Studienplatz!

Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Studienplatz?

Rein rechnerisch gibt es natürlich eine größere Konkurrenz um die Studienplätze. Das lässt sich leider nicht abstreiten. Umso wichtiger ist es, sich breits frühzeitig Gedanken über mögliche Alternativen machen.
Eventuell können ein Studium im Ausland oder ein anderes Studienfach in Frage kommen oder Du überbrückst die Wartezeit auf Dein Wunschstudium, zum Beispiel durch einen Auslandsaufenthalt.

Was machen die Hochschulen, um sich vorzubereiten?

Die Hochschulen richten zum einen zusätzliche Studienplätze ein, zum anderen wird an manchen Unis der Studienbeginn im Sommersemester für mehr Fächer ermöglicht.

Wie sollte ich am besten vorgehen, um meinen Studienplatz zu bekommen?

Da der Abischnitt meistens das Hauptkriterium für die Studienplatzvergabe ist, solltest Du versuchen, einen möglichst guten Schnitt zu erreichen. So hast Du größere Chancen auf Deinen Wunschstudienplatz und auch mehr Wahlmöglichkeiten.
Flexibilität kann Dir ebenfalls helfen: Wenn Du bereit bist, auch in einer anderen als Deiner Wunschstadt zu studieren, hast Du auf jeden Fall bessere Chancen. Eventuell können auch ein Fernstudium oder ein Studium im Ausland eine Alternative sein.

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich keinen Studienplatz bekomme?

Im Falle einer Absage heißt es nun: auf keinen Fall die Flinte ins Korn werfen!
Statt dessen solltest Du nach geeigneten Alternativen suchen. Du kannst Dich z.B. für ein anderes Studium bewerben, eine Ausbildung machen oder auch die Wartezeit auf Dein Wunschstudium durch einen Auslandsaufenthalt überbrücken.